052 269 07 80
Mo-Fr 09.00-12.30 | 13.30-18.00
Wanderwege Jersey Kanalinseln
©
Christian Hildebrand

Kanalinseln

Reisebüro Hildebrand AG / Kanalinseln

Kanalinseln

Ein Geheimtipp für Wanderer

Umgeben vom Wasser des Golfstroms, liegen die Kanalinseln etwa 30 km vor der Küste Frankreichs und 150 km südlich von England. Die Kanalinseln gehören nicht zum vereinigten Königreich noch sind sie eine Kronkolonie und sie gehören auch nicht zur EU. Sie sind im Besitz der englischen Krone, also Kronbesitz. Selbstverständlich haben sie eine eigene Währung. Aber aufgepasst, Jersey hat nicht dieselbe wie Guernsey - keine Angst - alle Währungen inklusive das britische Pfund werden als Zahlungsmittel akzeptiert. Allerdings kann mit keiner der Kanalinsel-Währungen anderswo bezahlt werden.

Nebst dem gut ausgebauten öffentlichen Verkehr kann man die Inseln auch gut mit dem Velo oder auf einem der herrlichen Klippenwanderwege entdecken. Für sportbegeisterte Besucher lässt sich ein grosses Angebot an Sportmöglichkeiten zu Land und zu Wasser finden. Besonders Golfen, Windsurfen, Kitesurfen aber auch «Coasteering» sind beliebte Freizeitaktivitäten.

Wann ist die beste Reisezeit für die Kanalinseln?

Das Klima – mit dem des Tessins vergleichbar. Das Wetter verwöhnt die Kanalinseln im besonderen Masse. Der warme Golfstrom garantiert ein beständig mildes Klima, einen warmen Sommer, jedoch ohne die drückende Hitze des Mittelmeeres, Frühling und Herbst sind angenehm und selbst im Winter fällt das Thermometer selten tiefer als 6 bis 7 Grad.

Insel Jersey

Jersey, die grösste der Kanalinseln, ist 20 km lang und 10 km breit. Die Hauptstadt St. Helier ist eine farbenfrohe, lebhafte Hafenstadt mit Grossstadtallüren und südlichem Schick und Charme. Zusammen mit Guernsey ist Jersey der Finanzplatz und die Steueroase! Die Küstenlandschaft ist sehr abwechslungsreich. Im Norden schroffe, steile Klippen mit einer wunderschönen Flora und Fauna. Die anderen Küsten werden von zum Teil langen, sehr schönen Sandstränden gesäumt. Hier gilt es die Gezeiten im Griff zu haben ansonsten fällt die Strandwanderung buchstäblich ins Wasser. Das Landesinnere bietet dem Besucher fantastische Landschaften mit farbenprächtigen, bewaldeten Tälern, alten Burgen und Schlössern. Manchmal öffnen diese Burgen und Schlösser zum legendären Cream-Tea; ein Traum!

Insel Guernsey

Guernsey ist 10 km lang und 12 km breit. Im malerischen Hauptort St. Peter Port finden Sie eine Anzahl guter Geschäfte und ausgezeichnete Restaurants. Guernsey ist ruhiger und beschaulicher als Jersey und vom Tourismus weniger berührt. Ideal auch für Ausflüge zu den kleinen Nebeninseln Alderney, Sark und Herm. An der Südküste findet man steil abfallende Klippen mit den bekannten Wanderwegen und verträumten Sandbuchten dazwischen. Die Küste des Nordens ist eher flach abfallend und mit vielen Sandstränden gesäumt.

Insel Alderney

Alderney ist die nördlichst gelegene Kanalinsel und die ursprünglichste. Auf ganzen 12km2 bietet die Insel lange, weisse Sandstrände, eine bewegende Geschichte und Ihre einzigartige Flora und Fauna lässt nur staunen. Obwohl klein wartet die Insel mit einer Eisenbahn auf!

Inseln Sark und Herm

Die beiden Winzlinge, Sark mit 5.5km2 und Herm mit 2km sind wirkliche Perlen. Beide sind nur mit Fähren erreichbar und hier bleibt das Leben stehen. Autos? Strassenbeleuchtung? Stress? Alles Fehlanzeige! Dafür Ruhe pur, eigene Pralinen, endlose Strand- und Klippenwanderungen und auch hier, eine einzigartige Flora und Fauna.

Zurück zur Liste