052 269 07 80
Mo-Fr 09.00-12.30 | 13.30-18.00
Dschungel Vögel Costa Rica
©
dreamstime.com

Costa Rica

Reisebüro Hildebrand AG / Costa Rica

Costa Rica

Vulkane, Nebelwälder, Strände und liebenswerte Bewohner

Costa Rica ist ein Land ohne Kälte. Es ist eines der ältesten Demokratien Amerikas. Ein Land, das mehr als ein Viertel seiner Fläche unter Naturschutz stellte, unter anderem als Nationalparks, Indianerreservate, Biosphärenreservate und von der UNESCO zum Welterbe erklärte Gebiete.

Kanutouren durch karibische Lagunen, Trekking im Nebelwald und ein Sonnenuntergang auf einer Aussichtsterrasse hoch über dem Pazifik. Unterwegs mit dem Allradantrieb zu den Lodges im Regenwald und Relaxen an schwarzen Sandstränden. Der Mischung macht es aus, die Ihnen Costa Rica bietet.

Wann ist die beste Reisezeit für Costa Rica?

Costa Rica steht unter verschiedenen klimatischen Einflüssen, dementsprechend unterschiedlich kann das Wetter auch in den einzelnen Regionen sein. Auf der Pazifikseite dauert die Trockenzeit von Dezember bis Mai. In dieser Zeit hat es sehr wenig Niederschlag, und sie gilt als die idealste Reisezeit. In den Monaten Mai bis November ist es morgens meistens sonnig, am Nachmittag kann es öfters gewitterartige Niederschläge geben.

Auf der Atlantikseite und in den Regen-/Nebelwäldern gibt es das ganze Jahr über Niederschläge. Die trockensten Monate sind Februar bis April und September. In der Gegend um San José herrschen das ganze Jahr über frühlingshafte Temperaturen.

Länderinformation 

Einwohner: 4'947'000
Grösse: 51'100 km2
Höchste Erhebung: Cerro Chirripó, 3'820 m
Kaffee: circa 1,49 Millionen Säcke pro Jahr à 60 kg
Hauptstadt: San José

Zurück zur Liste