Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.

052 269 07 80
Mo-Fr 09.00-12.30 | 13.30-18.00
©
Christian Hildebrand

Schweiz

Wanderferien Schweiz

Wanderferien Wallis - entlang der Suonen

  • Wallis Ferien Wandern
    ©
    © Wallis/Valais Promotion / Pascal Gertschen / Giglio Pasqua / Tina Sturzenegger / Pascal Gertschen
  • Wallis Ferien Wandern
    ©
    © Wallis/Valais Promotion / Pascal Gertschen / Giglio Pasqua / Tina Sturzenegger / Pascal Gertschen
  • Wallis Ferien Wandern
    ©
    © Wallis/Valais Promotion / Pascal Gertschen / Giglio Pasqua / Tina Sturzenegger / Pascal Gertschen
  • Wallis Ferien Wandern
    ©
    © Wallis/Valais Promotion / Pascal Gertschen / Giglio Pasqua / Tina Sturzenegger / Pascal Gertschen

Höhepunkte der Reise

  1. Individuelle Einzeltour
  2. Naturerlebnis
  3. Sportliche Wanderungen

Sie haben die Wahl 

  1. Zu Ihrem Wunschdatum buchbar.
  2. Selbstverständlich können wir die Unterkünfte und die Länge der Reise ganz nach Ihren Wünschen für Sie buchen. Sprechen Sie uns an.

Auf aussichtsreichen Wegen folgen Sie bei dieser Wanderung den Wasserleitungen, die Sie zu kleinen Bergdörfern, Bauernhöfen und Weingütern und in manch unbekanntes Tal führen. Ein Geheimtipp und eine der schönsten Arten, um das Wallis zu entdecken.

Gerade zum Schluss hin stellt die Tour höhere Anforderungen an die Kondition. Die Wanderungen entlang der Suonen sind zwar mehrheitlich flach, dennoch gibt es immer wieder An- und Abstiege zu bewältigen. Bei Regen kann der Fels rutschig sein. Trittsicherheit und teils auch Schwindelfreiheit sind erforderlich. 

1. Tag

Anreise nach Martigny

Aneise mit der Eisenbahn oder Auto ins Wallis.

2. Tag

Col des Planches – La Tzoumaz

Vom Col des Planches über Wiesen zum Col du Lein, einem herrlichen Rastplatz mit Feuerstellen. Bei Boveresse in den Wald eintauchen und auf romantischem Weg entlang der ausgetrockneten, später Wasser führenden Bisse de Saxon nach La Tzoumaz. Dauer circa 4 1/2 Stunden. 14 Kilometer.

3. Tag

La Tzoumaz – Nendaz

Schöner Picknickplatz bei Taillay nahe der Bisse de Saxon mit Wasserrad und klopfendem Merkhammer. Liebevoll restaurierte Teilstücke. Auf dem Weg nach Nendaz kontrastiert die Stille im Wald mit herrlichen Aussichten ins Rhonetal. Dauer circa 3 1/2 Stunden. 12 Kilometer.

4. Tag

Nendaz – Veysonnaz

Nendaz ist ein Paradies für Suonenwanderer, besitzt mit acht «Bisses» das grösste noch aktive Suonennetz. Geniessertour von Planchouet nach Veysonnaz, durch bunte Blumenwiesen und am offenen Wasserlauf der restaurierten Grand Bisse de Vex entlang. Dauer circa 3 1/2 Stunden. 14 Kilometer.

5. Tag

Veysonnaz – St-Martin Umgebung

Der Bisse de Vex entlang nach Mayens de Sion. In Hérémence mächtige Betonkirche, in Euseigne überrascht die Märchenwelt der Erdpyramiden und lädt zum Träumen ein. Anstieg nach St-Martin, das wie ein Adlernest an der Talflanke des Val d’Hérens klebt. Dauer circa 6 1/2 Stunden. 20 Kilometer.

6. Tag

St-Martin Umgebung – Nax

Schöne Höhenwanderung über dem Rhonetal durch Walliser Dörfer. Von der Schöpfe der Grand Bisse de Vercorin der offenen Suone entlang zum Refuge du Bisse. Dauer circa 4 Stunden. 14 Kilometer.

7. Tag

Nax – Vercorin

Eine fordernde Etappe durch das Vallon de Réchy. Im Etappenort Vercorin erwartet Sie ein sehenswerter, alter Ortskern rund um die Kirche. Dauer circa 3 1/2 Stunden. 16 Kilometer.

8. Tag

Vercorin – Grimentz | Abreise

Die vor etwa 500 Jahren erstellte Suone «Bisse des Sarrasins» und ihre 17 Lehrtafeln sind aus historischer und technischer Sicht sehr interessant. Die Route führt danach über die Suone «Grand Bisse de St-Jean» zum typischen Walliser Dorf Grimentz. Nach Ankunft in Grimentz individuelle Abreise. Dauer circa 5 1/2 Stunden. 17 Kilometer.

Zurück zur Liste