Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.

052 269 07 80
Mo-Fr 09.00-12.30 | 13.30-18.00
Sandstrände Algarve Küste

Portugal

Mietwagen-Rundreisen Portugal

Königliches Portugal

  • Portugal Mietwagenreisen Evora Sintra
  • Portugal Mietwagenreisen Evora Sintra
  • Portugal Mietwagenreisen Evora Sintra
  • Portugal Mietwagenreisen Evora Sintra
  • Portugal Mietwagenreisen Evora Sintra
  • Portugal Mietwagenreisen Evora Sintra
  • Portugals Süden im Mietwagen entdecken

Sie haben die Wahl 

  1. Zu Ihrem Wunschdatum buchbar.
  2. Weitere Mietwagenkategorien sind auf Anfrage verfügbar.
  3. Selbstverständlich können wir die Unterkünfte und die Länge der Reise ganz nach Ihren Wünschen für Sie buchen. Sprechen Sie uns an.

Treten Sie in die Spuren der alten Könige Portugals: Entdecken Sie Estremoz, die ehemalige Königsresidenz, und tauchen Sie in die Geschichte ein, wenn Sie die alte Königsstadt Sintra besuchen. Ein wahres Feuerwerk an Schönheit und Kultur.

1. Tag

Zürich/Genf-Lissabon-Queluz (ca. 20 km)

Linienflug von Zürich/Genf nach Lissabon. Begeben Sie Sich zum Mietwagenschalter und Übernahme Ihres Mietwagens. Fahrt nach Queluz zu Ihrer Unterkunft, der Pousada Dona Maria. Aufenthalt inklusive Frühstück bis zum 2. Tag.

2. Tag

Queluz-Sintra-Óbidos (ca. 90 km)

In Queluz liess die Königsfamilie im 18. Jh. eine Sommerresidenz im Rokokostil von Versailles bauen, welche Sie am Morgen besichtigen können. Weiter geht die Fahrt in eine weitere Königsstadt nach Sintra. Hauptattraktion sind der Palácio Nacional de Sintra und der Palácio Nacional da Pena. Letzteres ist eines der bekanntesten Fotomotive Portugals und wird auch als Schloss Neuschwanstein Portugals bezeichnet. Tagesziel ist Óbidos. Machen Sie am Abend einen Spaziergang durch das mittelalterliche Städtchen. Der vollständig erhaltene Stadtkern aus der Zeit der Renaissance mit seinen blumengeschmückten Fenstern ist sehr Sehenswert. Übernachtung in der Pousada Castelo de Óbidos inklusive Frühstück bis zum 3. Tag.

3. Tag

Óbidos-Crato (ca. 190 km)

Die Reise geht weiter ins Landesinner nach Crato. Es lohnt sich ein Umweg über Tomar. Hier steht das von der UNSECO geschütze Kloster der Christusritter, welches eine Besonderheit aufweist: ein Fenster im manuelinischen Stil. Hier werden viele typischen Merkmale der Manuelinik vereint: Tauwerk, Korallen, Kreuze und pflanzliche Motive. In Crato angekommen, übernachten Sie in der Pousada Flor da Rosa inklusive Frühstück bis zum 4. Tag.

4. Tag

Crato-Marvão (ca. 45 km)

Geniessen Sie die Fahrt durch den Naturpark der „Serra de São Mamede“ und lassen Sie den Blick bis nach Spanien schweifen! Auch kann man hier viele schöne Wanderungen unternehmen. Auf der Weiterfahrt durch die herrliche Landschaft des oberen Alentejo werden Sie immer wieder kleine weisse Dörfer auf Hügeln entdecken. In einem der Schönsten werden Sie heute übernachten. Aufenthalt in der Pousada de Marvão inklusive Frühstück bis zum 5. Tag.

5. Tag

Marvão-Estremoz (ca. 80 km)

Machen Sie vormittags einen Spaziergang durch Portugals wohl romantischstes Städtchen. Vom Kastell kann man bei gutem Wetter Estremoz und die Dörfer im benachbarten Spanien sehen. Ihre heutige Fahrt führt Sie nach Estremoz. Dank der zahlreichen Steinbrüche in der Gegend, sind viele Häuser aus feinstem Marmor gebaut. Im 14. Jahrhundert liess König Dinis hier seiner Frau Isabel einen Palast bauen. Sie wurde heiliggesprochen, nachdem Sie der Legende nach Brot in Rosen verwandelte. Sie übernachten in der Pousada da Rainha Santa Isabel. Sie wurde nach der damaligen Königin benannt, für die das Schloss ursprünglich erbaut wurde. Aufenthalt inklusive Frühstück bis zum 6. Tag.

6. Tag

Estremoz-Évora (ca. 50 km)

Ihr heutiges Tagesziel ist eine der interessantesten Städte Portugals und UNESCO-Weltkulturerbe. Évora war früher Königsresidenz und hat einiges zu bieten. Sehenswert sind unter anderem der römische Tempel aus dem 1. oder 2. Jh. die Kathedrale, von dessen Dach man eine schöne Sicht über die Stadt hat sowie die Knochenkapelle, welche weltweit einzigartig ist. Durch die Eröffnung der Universität im Jahr 1979 erhielt die Stadt wieder einen Schuss jugendliche Spritzigkeit. Geniessen Sie einen Kaffee auf der belebten „Praça do Giraldo“. Ihr Übernachtungsort, die Pousada dos Lóios, befindet sich direkt neben dem Römischen Tempel. Aufenthalt in inkl. Frühstück bis zum 7. Tag.

7. Tag

Évora-Alcacer do Sal (ca. 70 km)

Die Fahrt geht weiter in das Mündungsgebiet des Rio Sado. Im fischreichen Mündungsgebiet des Rio Sado wimmelt es je nach Jahreszeit von Störchen. Eine der Hauptattraktionen ist das Castelo, in dem sich heute eine Pousada befindet und Sie heute nächtigen. Aufenthalt inklusive Frühstück bis zum 8. Tag.

8. Tag

Palmela-Lissabon (ca. 95 km)-Zürich/Genf

Fahrt nach Lissabon. Rückgabe des Mietwagens am Lissabon-Flughafen Linienflug nach Zürich/Genf.

Zurück zur Liste